Wenn der erste Abdruck auch der letzte ist

Schwangerschaften enden nicht immer so, wie es sein sollte und dass Mutter nach all der Anstrengung ein gesundes Baby in den Armen hält. Nein, manchmal kommen Babys auch viel zu früh oder haben nicht die Kraft, im Leben zu bleiben. Andere wiederum versterben noch im Mutterleib. Diese Kinder nennt man Sternenkinder.

Im letzten Jahr wurde ich das erste mal gerufen, um einer Mutter diesen Herzenswunsch zu erfüllen. Sie wünschte sich einen Bilderrahmen für sich und einen für ihre Mutter.

Es war ein schwerer Auftrag, der mich sehr traurig gemacht hat. Aber die Dankbarkeit der Mutter und das Wissen um die Bedeutung dieser besonderen Bilder gaben mir den Mut, mich einer (noch)kleinen Gruppe von Abformerinnen anzuschließen, die verwaisten Eltern dieses einen Wunsch erfüllen wollen.

 

 

 

 

 

 

Türkis ist die Lieblingsfarbe der Mutter.

 

In diesem Jahr beschäftige ich mich nun ganz intensiv mit dem Thema Sternenkinder. Seit einiger Zeit gibt es dazu auch auf FB eine Seite,

über die uns betroffene Eltern und ihre Freunde anschreiben können. Wir setzen dann unser Netzwerk in Betrieb, um eine Abformung zu erfüllen.

Leider ist es nicht immer möglich, Abdrücke zu nehmen. Daher fertige ich auch Erinnerungsschmuck an. Eltern, mit denen ich in persönlichem Kontakt stehe, erhalten diesen kostenlos, so wie auch die Mama der kleinen Hannah.

Sternenschmuck mit Sternenstaub.

herzlichst, eure

Annerose